Deine Fingernägel teilen dir mit, dass deinem Körper etwas fehlt


Unsere Fingernägel sind unser Aushängeschild. Viele Menschen achten beim ersten Eindruck auf gepflegte Hände und Nägel. Da sind weiße Flecken, Dellen und brüchige Stellen störend. Aber unser Körper möchte uns damit eher etwas signalisieren, statt uns zu ärgern. Es ist sehr wahrscheinlich, dass ein Vitalstoff-/Nährstoffmangel vorliegt. Frauen sind davon doppelt so häufig betroffen wie Männer.

Fingernaegel.

Die typischen Anzeichen hierfür sind:

Weiße Punkte / Streifen:

  •  Kommen sie vereinzelt vor, handelt es sich meist um kleine Verletzungen am Nagel.
  • Treten sie gehäuft auf, liegt wahrscheinlich ein Vitalstoffmangel vor.

Absplitternder Nagelrand / eingerissene / brüchige / weiche Nägel

  • Dies deutet auf äußerliche Einflüsse, z. B. aggressive Nagellacke/Reinigungsmittel.
  • Möglicherweise sind dies auch Anzeichen für Eisen- und Vitalstoffmangel.
  • Vitaminmangel: Ein Defizit an Vitamin B, Vitamin C, Biotin, Folsäure oder Cobalamin kann die Fingernägel ebenfalls brüchig machen. Vor allem der Mangel an Vitamin A verursacht trockene, splitternde und brüchige Fingernägel. Eine Überdosierung an Vitamin A kann jedoch die Fingernägel schädigen.
  • Mineralstoffmangel: Ein Grund für die splitternden und brüchigen Nägel kann auch ein Kalziummangel sein. Achte bitte auf weitere Symptome wie Risse in den Mundwinkeln, Müdigkeit, Blässe, Ohrensausen oder Kopfschmerzen, die Anzeichen für Blutarmut aufgrund von Eisenmangel sein könnten.

 Löffelnägel/Hohlnägel (Eindellung der Nagelplatte)

Dies deutet auf einen Eisen- und Vitaminmangel.

Was kann ich tun, um schöne Nägel zu bekommen und zu behalten? Hierzu werden folgende Empfehlungen gegeben:

  • Arbeitshandschuhe nutzen
  • Sanfte und regelmäßige Pflege (kein starkes Feilen oder exzessives Schneiden der Nagelhaut)
  • Verzicht auf aggressive Substanzen/Chemikalien
  • Mechanische Belastung vermeiden (kein Abkratzen / Druck vermeiden)
  • Ausgewogene Ernährung (Gemüse, z. B. Brokkoli und Karotten, Vollkornprodukte, Bananen)
  • Nahrungsergänzungsmittel oder Vitalpilze, z. B. Reishi, enthalten viel Eisen, Kalzium, Vitamin A und B.
  • Ausreichend Flüssigkeit trinken
  • Ölbäder, Cremes, Masken (ohne Silikone und Mikroplastik)

Ich möchte noch meine ganz persönliche Erfahrung mit dir teilen:

Meine Nägel waren immer sehr weich und ließen sich wie Papier knicken. Daher habe ich es nie geschafft, sie auf eine schöne Länge zu bringen. Durch meinen Beruf im Einzelhandel wurde es noch schwieriger – das viele Auspacken, Anfassen von rauen Oberflächen, schweres Tragen und hinzukam ständiges Händewaschen. Meine Nägel waren eine Katastrophe.

Seit ich den Chaga-Vitalpilze einnehme, habe ich so starke Nägel wie noch nie. Dies war nicht der Grund, warum ich Vitalpilze zu mir genommen habe, aber sie haben mir durch die zahlreichen wichtigen Inhaltsstoffe, die sie enthalten, diesen unglaublich tollen Nebeneffekt gebracht.

Dies kam nicht von heute auf morgen – eine regelmäßige Einnahme über mehrere Wochen hat zu dem gewünschten Effekt geführt. Du solltest also ein wenig Geduld haben. Aber dafür bleibt das Ergebnis auch langfristig.

Bitte beachte:

Starke und langfristige Veränderungen der Nägel können ein Anzeichen von Erkrankungen sein, z. B. Diabetes, Pilzerkrankung oder eine Fehlfunktion der Schilddrüse. In diesem Falle bitte immer einen Arzt aufsuchen, um Schlimmeres auszuschließen.



Autorin: Aline 

 

Quelle: https://www.gesundheitswissen.de/orthomolekulare-medizin/mangelversorgung-mit-mineralstoffen/mangelerscheinungen-naegel/#fakten-zu-fingernaegeln


Hinterlassen Sie einen Kommentar


Bitte beachten Sie, dass Kommentare vor der Veröffentlichung freigegeben werden müssen